Über Christine ScheibDas GesichtAnzeichen für das Absinken der GesichtshautDer HalsDie Auswirkungen im gesetzteren AlterDie NaseWangen und MittelgesichtAugen und StirnpartieDas obere GesichtsdrittelÜber die FACE-Methode™Ihre FACE-TherapieFACE-Methode™ in der MedizinFACE-Methode™ für IhnAusbildung zur FACE-TrainerInKosmetik-FachschulenKosmetik-InstituteFACE-Methode™ im Schweizer TVKontakt

Deutsch
English
Path: Das Gesicht / 

Änderungen von Muskulatur, Haut und Gewebe im Laufe der Zeit

Die Ursache für die Erschlaffung der Haut im Gesicht und der Halsregion sind in der Regel durch den Alterungsprozess bedingte Muskel- und Bindegewebsschwächen. Die Neubildung elastischer und kollagener Fasern nimmt ab. Weitere Einflüsse, wie zu viel Sonne, schwere Erkrankungen oder psychische und soziale Stresssituationen können das Gesicht vorzeitig altern lassen.

Die mimische Ringmuskulatur entspringt nicht am Knochen und dient auch nicht der Bewegung von Gelenken. Sie liegt im Unterhautfettgewebe und bewegt die Haut. Sie ist ringförmig um die Körperöffnungen im Bereich von Augen, Nase und Mund angeordnet und unterscheidet sich deshalb von der übrigen Skelettmuskulatur.

Da die mimische Muskulatur in der Gesichtshaut liegt, kommt es bei nachlassender Muskelelastizität und Bindegewebsschwäche zu Absenkungen wie Hängebäckchen, abgesunkenen Lidern, Marionettenfalten etc.

Das stetige Absinken der Haut an Gesicht und Hals nimmt seinen Lauf. Auch die Atrophie (Schwund) der Knochenstruktur des Gesichtes ist ein wesentlicher Aspekt des Alterungsprozesses.

Mit der FACE-Methode™ sind wir in der Lage, erfolgreich und nachhaltig gegen diese Faktoren der Alterung vorzugehen. Schwächen werden behoben, die wenig erfreulichen Symptome bessern sich oder verschwinden sogar ganz. Ihr Gesicht und Ihre Ausstrahlung werden nachhaltig erhalten.